Gerade auch Künstler und Designer wissen die Möglichkeiten des 3D Drucks in zunehmenden Maße zu schätzen. Im Vordergrund steht dabei zumeist die Designfreiheit, also die Möglichkeit, auch filigrane Formen zu erstellen, die mit konventionellen Fertigungsverfahren so nicht möglich wären.

3D Druck in der Modebranche

Designer aus der Modebranche fertigen ganze Kleider im 3D Druck, wobei insbesondere das Selektive Lasersintern (auch SLS-Druck genannt) mit Nylon zum Einsatz kommt.

3D Druck von Schmuck

Für die additive Fertigung von Schmuck und anderen hochwertigen Designobjekten sind nicht zuletzt die Metall 3D Druckverfahren von Interesse. In der Regel wird dabei lediglich ein Wachsmodell am 3D Drucker gefertigt, welches anschließend nach traditioneller Methode in Silber oder Gold gegossen wird.

Durch das Rapid Prototyping Verfahren lassen sich beispielsweise Ringe ausdrucken, z.B. mittels Sterling Silber 925. Die perfekte Lösung für filigrane Schmuckstücke und eine schnelle Fertigung.


Blog-Beiträge zum Thema 3D Druck in Kunst, Design & Kleidung:

Mundschutz-Symbolbild-3D-Drucker

3D-Scanning-App erlaubt individuell angepasste 3D Druck-Masken Die Erkenntnis, dass es solange keine Rückkehr zur gewohnten Normalität geben wird, bis schließlich ein Impfstoff gegen Covid-19 zur Verfügung steht, setzt sich rund um den Erdball zunehmend durch. Zu dieser „neuen Normalität“ gehört zweifellos das Tragen von Atemschutzmasken, wie es vielerorts in zahlreichen Bereichen des öffentlichen Lebens bereits

Artikel lesen ›

Viele Bestandteile von Brillen werden inzwischen im 3D-Druckverfahren produziert Erste Brillen wurden in Italien bereits im späten 13.Jahrhundert (zwischen 1270 und 1290) angefertigt, die Brille als solche blickt also bereits auf eine über 700-jährige Geschichte zurück. Dazu ist allerdings anzumerken, dass es sich bei den frühen Brillen ausschließlich um Lesebrillen, zur Korrektur von (meist altersbedingter) Weitsichtigkeit handelte. Die

Artikel lesen ›

In seiner aktuellen Ausgabe berichtet das Lifestyle Brille&Mode auch über unsere 3D-Druck-Brillen Seit 40 Jahren erscheint jeweils 2 Mal im Jahr, nämlich in jedem Frühjahr (April) und Herbst (September/Oktober) das Branchen- und Lifestyle-Magazin Brille&Mode. Vorgestellt werden darin die jeweils aktuellen Trends aus der Brillenmode, sowie diverse Fashion- und Lifestyle-Trends. In der aktuellen Jubiläumsausgabe von Brille&Mode,

Artikel lesen ›

Wie es zu einer ungewöhnlichen Weihnachtsgeschichte im Januar kam Heute möchten wir Ihnen eine kleine Erfolgsgeschichte erzählen. Sie handelt von einem Gürtelschnallen-Projekt, das wir von der 3D Activation für einen Kunden umsetzen konnten. Der Ausgangspunkt für dieses Projekt war eine Weihnachtskarte. Aber der Reihe nach. Am Anfang stand ein Auftrag an unserem späteren Kunden, der

Artikel lesen ›

3D-Druck-Kunst, Teil 3: Hans Wurst reist nach Seoul Vor einigen Wochen hatten wir Ihnen berichtet, wie „Hans Wurst“, jene von uns gedruckte und gesponserte 3D-Druck-Kunst-Figur des Hamburger Künstlers Ruben Zickmann, im Rucksack eines Sherpas den Mount Everest bestiegen hatte. Dies war jedoch nur der Beginn einer Weltreise dieser kleinen, aber wirkungsvollen Skulptur aus SLS-gedrucktem PA2200,

Artikel lesen ›

Bis auf den Mount Everest schaffte es ein 3D-Druck-Kunstwerk aus der Produktion von 3D Activation In unserer Arbeit als 3D-Druck-Service kommt es selten vor, dass ein für einen unserer Kunden umgesetztes 3D-Druck-Projekt im wahrsten Sinne des Wortes um die Welt geht, dabei sogar den höchsten Punkt der Erde erklimmt. Der kleinen, aber wirkungsvollen Skulptur “Hans

Artikel lesen ›

Ein Interview mit 3D Activation im Schmuck-Magazin verdeutlicht, wie selbstverständlich 3D-Druck-Schmuck inzwischen geworden ist Zu den Bereichen, in denen die Einführung der 3D-Druck-Technologie zu entscheidenden Innovationen geführt hat gehört – neben Automobil-, Flugzeug- und Maschinenbau – seit einigen Jahren zunehmend auch der Mode-, Kunst- und Designbereich, wie etwa der 3D-Druck von Schmuck. Es dürfte daher

Artikel lesen ›

Auf der diesjährigen Münchner Optikmesse Opti spielte der Brillen-3D-Druck eine Schlüsselrolle Bereits seit 1998 findet auf dem Messegelände in München alljährlich, jeweils zu Jahresbeginn die Optikmesse Opti statt, veranstaltet von der GHM Gesellschaft für Handwerksmesse mbH. Dabei handelt es sich um eine internationale Messe mit dem Ziel, einem Fachpublikum die neuesten Trends und Entwicklungen im

Artikel lesen ›

Zahlreiche neue Möglichkeiten werden durch den 3D-Druck mit Silber und anderen Metallen realisierbar. Eines der hochwertigsten Rapid-Prototyping-Varianten stellt zweifelsohne das 3D-Drucken mit Silber dar, wobei jedoch auch Metall-3D-Drucke mit Bronze, Kupfer oder Messing durchaus edle Designs garantieren. Es verwundert daher nicht, dass Künstler und Designer bei der Herstellung filigranen und individualisierten Schmucks zunehmend auf Metall-

Artikel lesen ›