ABS-Kunststoff (FDM)

3D Druckverfahren: Fused Deposition Modeling (FDM

Formstabile 3D-Modelle zu geringen Kosten

Materialeigenschaften

  • Preis
  • Flexibilität
  • Stabilität
  • Details
Wasserfest
Online kalkulierbar
Expressproduktion möglich
Technologie FDM - Fused Deposition Modeling
Bauraum 3000 x 1500 x 1500 mm
Datenblätter Downloads

Minimale Wandstärke

1 mm

Details

0,4 mm

Hitzebeständig

82 - 216 °C

Lieferzeit

3-5 Arbeitstage

Materialvarianten

ABS(=Acrylnitril-Butadien-Styrol)-Kunststoffe zeichnen sich insbesondere durch Ihre große Festigkeit und Stabilität aus. Dazu ermöglichen sie einen einfachen Druckprozess, der bei 3D Activation (auf Anfrage) zudem in 9 Grundfarben möglich ist. Weitere Veredelungen, wie etwa Lackieren sind selbstverständlich zusätzlich möglich. ABS eignet sich hervorragend für Funktions- und Produktmuster, darüber hinaus findet es in Medizin, Architektur und Dummybau Anwendung.

Mehr Details finden Sie in unserem Materialdatenblatt ABS.

PC gehört zu den beliebtesten Thermoplasten, da es sich durch besonders hohe Schlagfestigkeit und gute Temperaturbeständigkeit auszeichnet. Verwendung findet PC unter anderem für UV- und Wellplatten.

Mehr Details finden Sie in unserem Materialdatenblatt PC und PC-ABS.

Dieses ebenso stabile wie schwer entflammbare Thermoplast (es erfüllt die UL 94-V0 Norm) überzeugt zusätzlich durch ein besonders günstiges Verhältnis von Festigkeit zum Eigengewicht aus. Diese Materialeigenschaften machen ULTEM™ besonders geeignet für Additive Manufacturing sowie Endanwendungs-Komponenten.

Mehr Details finden Sie in unserem Materialdatenblatt ULTEM 9085 und ULTEM 1010.

Veredelungen

Färben von 3D-Druck-Objekten bietet Ihnen einerseits alle Vorteile des Infiltrierens (nämlich Stabilität + Schmutz-Resistenz), andererseits sind einer optisch ansprechenden Farbgestaltung des ursprünglichen 3D-Ausdrucks dabei keine Grenzen gesetzt. Als weiteres Highlight ist eine Beschichtung mit Samt wählbar.

Durch Gleitschleifen/Trowalisieren lassen sich insbesondere raue Kanten abrunden. Zugleich bietet dieses Verfahren Ihnen jedoch Möglichkeiten zum Glätten, Polieren, Reinigen, Mattieren, Schleifen, Entfetten, Entölen, Entzundern, Entgraten oder glänzend machen Ihrer 3D-Druck-Modelle.

Dank dem Lackieren erhalten Ihre 3D-Druck-Objekte die gewünschte Oberflächenqualität. 3D Activation bietet Ihnen Lackierungen in hochglänzend, matt und satiniert. Wählen Sie zwischen allen DIN-zertifizierten RAL-Farben.

(High Gloss, Matt, Dead matt, Satin, Soft touch)

Beim Infiltrieren wird die Oberfläche geschlossen, wodurch Ihre 3D-Druck-Objekte einerseits stabiler werden, andererseits besser vor Verunreinigungen geschützt sind.

Wenn Sie Ihre 3D-Druck-Modelle mit einer spiegelglatten Oberfläche versehen wollen, so bietet sich die Nachbehandlung des Spachtelns bzw. Fillerns an, d.h. wir überziehen Ihr Modell nach dem 3D-Druck mit einem Füller und schleifen diesen spiegelglatt nach.

Vorteile

  • Höchste Festigkeit
  • Großer Bauraum
  • 9 Farben (auf Anfrage)
  • Einfacher Druckprozess

Anwendungsgebiete

Anschauungsmodelle

Medizinforschung und –wissenschaft

Architektur

Dummybau

3D Drucken mit ABS-Kunststoff

3D Drucke aus ABS Kunststoff werden im FDM-Verfahren erstellt. Das Fused Deposition Modelling (FDM) bezeichnet ein Ende der 1980er Jahre durch den US-Amerikaner Scott Crump entwickeltes 3D-Druckverfahren, welches inzwischen zu den wohl populärsten Methoden des 3D-Druckens gehört.

Beim FDM-3D-Druckverfahren wird ein Kunststoff, in der Regel ABS Kunststoff, einem Extruder in Draht- oder Stäbchenform zugeführt, dort geschmolzen und durch eine Düse anhand eines CAD-Datenmodells Schicht für Schicht auf ein (in aller Regel beheiztes) Druckbett aufgetragen. Je nach Modell des jeweiligen FDM-3D-Druckers wird dabei entweder die Düse selbst, die darunter liegende 3D-Druck-Plattform oder sogar alle beide bewegt. Die einzelnen Schichten (0,25 mm) verbinden sich während des FDM-3D-Druckvorgangs zu einem komplexen Bauteil. Hierbei kommt zur Stabilisation der flüssigen Geometrie ein Stützmaterial zum Einsatz, welches in der Nachbearbeitung der 3D Drucke abgetragen wird.
Als Material zum FDM-3D-Drucken verwendet 3D Activation ABS-Filament, da dieses Material eine optimale Festigkeit der so produzierten 3D-Druck-Objekte gewährleistet.

ABS steht für Acrylnitril-Butadien-Styrol. Dieser Kunststoff beeindruckt durch höchste Schlagfestigkeit und ist in den Farben Weiß, Gelb, Grau, Schwarz, Blau, Rot, Beige, Grün und Orange verfügbar. Diese große Bandbreite an möglichen Farben gehört zugleich zu den Vorzügen von ABS.

ABS bieten wir Ihnen in den beiden Thermoplasten Polycarbonat und ULTEM an. Als Thermoplaste bezeichnet man hitzebeständige Kunststoffe. Dabei zeichnet sich Polycarbonat besonders seine hohe Schlagfestigkeit, bei gleichzeitiger guter Hitzebeständigkeit aus. ULTEM überzeugt dagegen durch seine besonders schwere Entflammbarkeit, wobei es die UL 94-V0-Norm erfüllt. Zugleich bietet dieses Material ein besonders günstiges Verhältnis von Festigkeit zum Eigengewicht.

Quelle: Solid Concepts Youtube

Mit 910 x 610 x 910 mm bieten unsere FDM-3D-Drucker einen besonders großen Bauraum, der folglich entsprechend große 3D Modelle ermöglicht. Zugleich ermöglicht diese Technologie einen besonders einfach zu handhabenden und daher auch zu planenden 3D-Druckvorgang. Diesem einfachen Handling ist auch geschuldet, dass es sich bei Heimanwender-3D-Druckern in aller Regel um FDM-Drucker handelt, wobei unsere professionellen FDM-3D-Druck-Anlagen Ihnen selbstverständlich eine weitaus bessere Druckqualität bieten als für Heimbereich auf dem Markt erhältliche FDM-3D-Drucker. Nutzen Sie unseren 3D Druck Service für Ihre Modelle aus ABS Kunststoff.

OBEN